head_6.jpg

Das Fach Mathematik am Karl-Maybach-Gymnasium

1. Das Fach Mathematik am KMG

Warum sollten wir das kleine Einmaleins auswendig können? Warum besteht ein Fußball nicht nur aus Sechsecken? Was macht die Diagonale des Quadrats zur „berühmtesten Mathematikstunde“ der Welt? War die Schildkröte wirklich schneller als Achilles? Warum ist die Wahrscheinlichkeit, dass zwei Schüler*innen einer Klasse am gleichen Tag Geburtstag haben, höher als 50%?

Heutzutage ist die Mathematik Basis für viele Theorien und technische Errungenschaften, mit denen wir Menschen in unserem täglichen Leben konfrontiert werden. Deshalb möchten wir auch den Mathematikunterricht mit spannenden Fragen des Alltags verknüpfen.

Allgemein wird die Mathematik als Wissenschaft beschrieben, die entstanden ist, um alltägliche Sachverhalte theoretisch darstellen zu können. Sie beschäftigt sich mit Zahlen, Figuren und logisch beweisbaren, abstrakten Systemen (vgl. Katja Dörre).

mathematik

Die mathematische Grundbildung in der Schule hat zum Ziel, die Rolle der Mathematik in der Welt zu verdeutlichen und die Schülerinnen und Schüler in die Lage zu versetzen, mathematisches Wissen funktional einzusetzen und in vielfältigen Situationen mathematisch begründete Entscheidungen zu treffen oder Aussagen zu beurteilen.

Bildungsplan 2016

Für Wissbegierige noch eine ganz berühmte Aufgabe:

Ein Seil, mit der Länge des Äquators, wird straff um den Äquator gelegt. Dieses unglaublich lange Seil wird dann um einen Meter verlängert. Versucht man dieses Seil wieder zu spannen, steht es im Idealfall überall gleich weit vom Äquator ab. Doch wie viel? Ein Tipp?

2. Besondere Angebote am KMG

Wettbewerbe

Problem des Monats

Das „Problem des Monats“ ist ein Unterstufenwettbewerb, der für alle Gymnasien in Baden-Württemberg angeboten wird. Wir bieten diesen Wettbewerb auf freiwilliger Basis für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 an. Jeweils am Monatsbeginn wird eine neue mathematische Rätselaufgabe veröffentlicht. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben dann einen Monat Zeit, die Aufgabe zu bearbeiten und abzugeben. Die eifrigsten und erfolgreichsten Schülerinnen und Schüler erhalten am Schuljahresende einen Buchgutschein.

Biber

Der Informatik-Biber ist ein bundesweiter Informatikwettbewerb. An diesem Wettbewerb, der jährlich im November stattfindet, nehmen wir mit allen Schülerinnen und Schülern des KMG teil. Der Wettbewerb weckt durch spielerische Fragen das Interesse für Informatik. Z.B. Welchen Weg muss die auf dem Bild dargestellte Schildkröte gehen, um ihren kompletten Garten abzugrasen, wenn sie jedes Feld nur einmal betreten darf? Welche Wassersperren muss der Müller schließen, damit er in Ruhe Räder in seine Wassermühlen einbauen kann?

Bundeswettbewerb Mathematik

Der Bundeswettbewerb wird als Challenge für echte Mathefans beschrieben. An diesem können alle Schülerinnen und Schüler allgemeinbildender Schulen teilnehmen. Vor allem spricht dieser Wettbewerb die älteren Schülerinnen und Schüler an, die neue mathematische Herausforderungen suchen. Der Wettbewerb läuft über drei Runden und dauert für die besten Teilnehmenden insgesamt etwa 14 Monate. Zu gewinnen gibt es attraktive Preise – zum Beispiel Stipendien.

Tag der Mathematik

Der Tag der Mathematik ist ein bundesweiter Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 10, K1 und K2. An einem schulfreien Samstag knobeln die Schülerinnen und Schüler in Gruppen- und/oder Einzelwettbewerben an zehn Universitäten (Wir an der Uni Konstanz). Neben den Wettbewerben erhalten sie eine Vorstellung des Mathematikstudiums und gewinnen Einblicke in die Welt der Mathematik außerhalb der Schule.

Spezielle Angebote

Vertiefungskurs Mathematik

Der Vertiefungskurs Mathematik ist ein 2-stündiger Kurs im Wahlbereich der Kursstufe. Dieser soll die Schülerinnen und Schüler besser für Studiengänge, in denen Mathematik-Veranstaltungen verpflichtend sind, z.B. Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Ingenieurswissenschaften, Psychologie, Wirtschaftswissenschaften, vorbereiten. In dem Kurs werden verschiedene Bereiche der Mathematik, wie beispielsweise das Beweisen oder die Logik, vertieft vermittelt, und die Schülerinnen und Schüler erhalten einen Einblick, wie Mathematik an der Hochschule betrieben wird.

Lernzeit II

Die Lernzeit II ist ein zusätzliches und freiwilliges Lernangebot am Nachmittag und richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufe 7. In aller Regel finden im Fach Mathematik zwei solche Termine (90 min) pro Woche statt, die von einer Mathematiklehrkraft betreut werden. Die Schülerinnen und Schüler können dann individuelle Fragen klären, sich auf Klassenarbeiten vorbereiten oder auch ihre Hausaufgaben mit Unterstützung bearbeiten.

Back to top